Beratungsangebote der Fritz-Berger-Stiftung

Liebe Ratsuchende der EUTB® der Fritz-Berger-Stiftung,

 

Auch in diesem Jahr beraten wir, Frau Barth und Frau Mack, Sie gerne zu all Ihren Fragen rund um die Themen Behinderung, Teilhabe und selbstbestimmtes Leben.

Bitte denken Sie noch an unsere neuen Telefonnummern: 07621 / 5796820 und 07621 / 5796821.

Erreichen könne Sie uns auch via Email: eutb@fritz-berger-stiftung.de

 

Mittlerweile bieten wir unsere Beratungen an drei Standorten an:

  • Lörrach, Chesterplatz 9:

Sprechzeiten: montags 14-17 Uhr, dienstags und freitags 9 bis 13 Uhr, donnerstags von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung

  • Rheinfelden, Bürgertreff Gambrinus, Friedrichstraße 6:

Sprechzeiten immer montags in geraden Wochen von 9-12 Uhr

  • Neu: ab Mail 2023: Schönau im Schwarzwald, Rathaus:

Sprechzeiten immer donnerstags in geraden Wochen von 9 Uhr bis 12.30 Uhr

(1. Do./Monat als offene Sprechstunde, Terminvereinbarung empfohlen, 2. Do./Monat nur mit Terminvereinbarung)

 

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch, via Email und online per Video-Konferenz. Teilen Sie uns gerne mit, welche Beratungsform Sie bevorzugen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.fritz-berger-stiftung.de/eutb.

 

Das gesamte Team der EUTB® der Fritz-Berger-Stiftung heißt Sie herzlich willkommen.

 

Herzliche Grüße

Ihre EUTB® der Fritz-Berger-Stiftung

Beratungsstelle ipunkt

Wir bieten Beratung, Information, Unterstützung bei allen Fragen zu Alter und Pflege.

Der ipunkt der Fritz-Berger-Stiftung ist eine Beratungsstelle für die Bevölkerung des Landkreises Lörrach. Wir sind:

  • Kostenfrei
  • Neutral
  • Selbstbestimmt
  • Wohnortnah
  • Persönlich

  mehr Informationen auf den Seiten der Beratungsstelle ipunkt

Beratungsstelle EUTB®

Seit 01.10.2018 gibt es bei der Fritz-Berger-Stiftung ein neues Beratungsangebot, welches allen Fragen rund um das Thema Behinderung gewidmet ist. Die Beratungsstelle heißt Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) und richtet sich an

  • Menschen, die eine Behinderung haben
  • Menschen, die von Behinderung bedroht sind
  • Angehörige von Menschen mit (drohenden) Behinderungen
  • rechtliche Betreuer*innen
  • Menschen, die sich für das Thema Behinderung/Teilhabe interessieren

  mehr Informationen zur Beratung der EUTB